Radsportverein 1899 "Blitz" Lauterbach
125 Jahre


 



 


Was ist los...

U15 Buchholz/Haas gewinnen Bronze
Feldweg/Haas für BWM Qualifiziert
U17 Fischer/Fieberg gewinnen Bronze
Lauterbach 1 wird U11 Staffelsieger








Unsere Trainingszeiten

jetzt geschlossen
Dienstag
16:3021:00
Donnerstag
16:3021:00
U11/U13 von 16:30 Uhr-18:00 Uhr U15/U17 von 18:00 Uhr -19:30 Uhr U17/U19 von 19:15 Uhr- 21:00 Uhr

 

News


Zurück zur Übersicht

28.05.2024

U15 Platz 3 und Fair-Play-Pokal bei der Deutschen Meisterschaft für Paul Buchholz und Niklas Haas

Platz 3 und Fair-Play-Pokal bei der Deutschen Meisterschaft für Paul Buchholz und Niklas Haas

Lauterbacher Radballer feiern riesen Erfolg bei der U15 Hallenradsport-DM in Worms

Vom 25.-26. 05.2024 fand in Worms die U13 und U15 Hallenradsport –DM statt.
Nach einer tollen Leistung im Halbfinale hatten sich die beiden Lauterbacher Radballer für das DM-Finale qualifiziert.
Nach der Anreise und einem ersten Warm-up in der Halle am Freitag, wollten die beiden
ohne Druck aber mit voller Konzentration dort die bevorstehenden Spiele bestreiten.

Das erste Spiel startete am Samstag morgen gegen die Baden-Württembergischen Kader-Kollegen aus Reichenbach.
Paul und Niklas gelang ein guter und konzentrierter Start. So konnte man die Gegner mit 2:0 besiegen.
Beim Spiel gegen die sächsische Mannschaft aus Lippersdorf, waren die Lauterbacher bereits eingespielt und konnten mit schönen Spielzügen überzeugen.
Bereits nach drei Minuten stand es 2:0 für Lauterbach. Noch vor der Halbzeit konnte Lippersdorf einem unglücklichen Freistoß zum 2:1 verwandeln. Zu Beginn der zweiten Hälfte folgte noch ein vier Meter für Lippersdorf, welcher leider gekonnt zum 2:2 führte.
Nun mussten die Lauterbach noch einmal alle Kräfte mobilisieren. Dies gelang den beiden durch tolle Torwartleistung von Niklas Haas und dem schönen Kontertor von Paul Buchholz welches zum 3:2 Enstand führte.
Nach langer Pause startete der zweite Radball U15-Block um kurz vor 18 Uhr.
Erster Gegner war Suderwich aus Nordrhein-Westfalen.
Leider blieben in diesem Spiel die schönen Spielzüge aus.
Nach einer 1:0 Führung folgte das 1:1. In der zweiten Hälfte konnte Lauterbach noch einmal in Führung gehen. Ein direkt verwandelter Eckball der Suderwicher Mannschaft führte kurz vor Schluss zum 2:2 Unentschieden.
Nun kam es zum zweiten BW-Kader-Duell mit dem Baden-Württembergischen Meister Kemnat. Ein spannendes und von den Fans beider Seiten sollte folgen.
Ein kleiner Fehler führte zu einem frühen 1:0 für Kemnat.
Trotzdem blieben die Lauterbach konzentriert und ließen sich nicht aus der Ruhe bringen. Ein schön herausgespieltes Tor führte noch vor der Halbzeit zum 1:1.
Doch wieder ging Kemnat durch einen gefürchteten Eckball mit 2:1 in Führung.
20 Sekunden vor Schluss kam es zu einem Freistoß für Lauterbach, den die beiden traumhaft zu zweit verwandelten und somit zum 2:2 Endstand führte.
Mehr als zufrieden durften die beiden mit 8 Punkten aus 4 Spielen den ersten Wettkampftag beenden.
Am Sonntag standen noch drei Blöcke mit je einem Spiel pro Mannschaft an.
Für Niklas und Paul standen die schwersten Gegner bevor.
Im ersten Spiel gegen die Sächsischen Wiednitzer hieß es defensiv zu spielen.
Dies gelang im weitesten Sinne sehr gut. Doch musste man sich mit einem 1:4 geschlagen geben. Dennoch konnte man mit Spiel zufrieden sein.
Die aus dem Halbfinale bekannten und als DM-Favorit gehandelten Klein-Gerauer folgten im nächsten Spiel.
Auch hier verfolgte man die selbe Taktik. Es sollte es schwierig werden ein Tor zu erzielen, da Klein-Gerau bis dahin noch kein einziges Gegentor zu verzeichnen hatte. Paul und Niklas zeigten Ihr ganzes Können. Und konnten mit einem 0:3 gegen die zweifachen Deutschen Meister mehr als zufrieden sein.
Vor dem letzten Block wusste man, dass es mit einem Sieg möglich war einen sensationellen Platz 3 zu erreichen. Selbiges galt für den Gegner Laubach.
Dieses Wissen machte das letzte Spiel zu einem spannenden Duell der beiden Konkurrenten. Nach einer 1:0 Führung durch Lauterbach folgte der Ausgleich durch Laubach. Gegen Ende der zweiten Hälfte kam es zu einem Freistoß für Laubach der durch Niklas Haas sauber abgewehrt wurde. Ein schöner Gegenstoß der beiden Lauterbacher führte zur 2:1 Führung welche gleichzeitig der Endstand war und somit Platz 3 bedeutete.

Ein unglaubliches Wochenende und der größte Erfolg Ihrer Karriere konnte zusammen mit den zahlreich angereisten Fans gefeiert werden.
Bei der Siegerehrung gab es noch eine Überraschung.
So hatte man nicht einfach „nur“ Platz 3 gewonnen, sondern eine zusätzliche Auszeichnung erhalten nämlich den Fair-Play-Pokal, auf welchen man ebenso stolz sein kann.



Zurück zur Übersicht